P1030261(1)

Mediation

Beziehungen und Konflikte

Menschen leben in Beziehungen – innerhalb einer Ehe oder Partnerschaft, einer Familie oder einer Freundschaft, im Beruf, in Miet-, Nachbarschafts- oder anderen Beziehungsverhältnissen. Indem Menschen in Gemeinschaften leben, gehen sie eine Beziehung ein, entwickeln Gefühle und Verhaltensweisen. Sie reden und diskutieren, lachen und weinen miteinander, streiten und einigen sich.

Konflikte gehören zu unserem Alltag und haben einen Sinn, auch wenn sie für die Betroffenen nicht immer angenehm sind. Denn Konflikte bedeuten auch Fortschritt und Veränderung in einem lebendigen Prozess und können eine positive Entwicklung in Gang setzen. Voraussetzung ist, dass Konflikte auf Augenhöhe gelöst werden. Ist dies innerhalb einer Beziehung nicht möglich, können unparteiische Dritte vermitteln. Außergerichtlich, konsensorientiert und freiwillig.

Mediation

Konflikte in unserem alltäglichen Leben können einen nicht vorhersehbaren Verlauf nehmen: Misstrauen, Verletzungen und Kränkungen prägen das Gespräch, der Konflikt entwickelt ein Eigenleben, das eigentliche Thema gerät ins Hintertreffen. Ein falscher Blick, ein falsches Wort genügen und das Gespräch eskaliert zu einem Streit, der zunächst ausweglos scheint.

Ein Konflikt lässt sich jedoch lösen-
mit Hilfe der Mediation.

Das Wort ,,Mediation“ hat seinen Ursprung im Lateinischen und bedeutet ,,Vermittlung“. Die Vermittlung von Streitfällen erfolgt durch unparteiische Dritte, die von allen Seiten akzeptiert werden.

Die Mediation bietet einen Rahmen, in dem Mediatoren bzw. ,,Vermittler“ dabei helfen, den ,,Blick für die Sache“ wieder frei zu bekommen. In einem gemeinsamen Prozess helfen sie den Beteiligten bei der Suche nach den eigenen Bedürfnissen und einem gemeinsamen Weg.

Gemeinsam gehen wir den Weg

Der weg

Das Mediationsverfahren ermöglicht eine konstruktive Lösung des Konflikts. Eine Lösung ist auch dann nehe, wenn die Konfliktparteien in einer offen – kundigen Sackgasse stecken und alleine nicht mehr herauskommen bzw. sie nicht mehr miteinander reden.

Alle Beteiligten tragen ihr Anliegen vor und haben die Möglichkeit, ihre Gefühle auszudrücken. Als Mediatorin helfe ich bei der Klärung der Interessen der Konfliktparteien, indem ich in zunehmendem Maße eine direkte Verbindung zwischen den Streitenden herstelle.

Die Vorgehensweise trägt dazu bei, die jeweiligen Probleme, Gefühle und Interessen in einem bestimmten Streitfall herauszufinden. Im Verlauf des Gesprächs baut sich gegenseitiges Verständnis und Vertrauen auf, mit dessen Hilfe eine gemeinsame Lösung des Problems erarbeitet werden kann. Das Ziel ist eine Vereinbarung, die alle Konfliktparteien unterzeichnen und umsetzen.

Das Gespräch findet in einem geschützten Rahmen statt. Als Mediatorin bin ich an meine Schweigepflicht gebunden.

IMG_5667

jetzt zum telefonischen Erstgespräch

02361-9377974

Für ein telefonisches Erstgespräch zum Kennenlernen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung